Jeanne-de-Orléans .com.   Die auferstandene Heilige Johanna von Orléans - Gesandte Jesu Christi german-flag france-flag
Homepage der wiederverkörperten Heiligen Jeanne de Arc, Jeanne de Orléans. - Homepage of re-embodied Saint Joan of Arc.
Jeanne de Arc Hauptseite 1. – Teil 2.   1-b.  2.   3.  4 (Buchempfehlung).  spacerHilfe für Jeanne! Dringend!spacerFürbitte spacerfür die Heilige Johanna von Orléans  Jeanne spacerspacerund Mireille Mathieu. spacer
(8.5.2016) Impress.Download.  

Aus den Offenbarungen der Heiligen Jeanne de Arc, empfangen von Helmut Kreuzer.
Alle Menschen-Seelen lieben von Anbeginn an Jesus Christus.- "Die Seele des Menschen ist ein heiliger Altar Jesu Christi. Sie darf nie verletzt werden!". (Jeanne de Arc)

A.A. Am 30. Mai 2016. Vor 585 Jahren wurde Jeanne, lebendig und an den Marterpfahl gefesselt, am Scheiterhaufen verbrannt! Den Ring am Finger, Erbstücke der lieben Mutter, hat man ihr vorher am Marterpfahl geraubt. Ein französischer Patriot hat den Ring von den Engländern zurückgekauft. Danke, Graf Philippe de Villiers!
A.B. Der Ewige Hoch Heilige Göttliche König Jesus Christus, führte mit Seiner Generalin Jeanne (de) Arc, den (König) Charles VII. zur Krönung nach Reims. - Jesus siegte! — Und mit Jeanne de Arc stellte Jesus Christus Frankreich wieder auf die Füsse! Jeanne de Arc hat dem satan Frankreich weggerissen, und den echten Franzosen zurückgegeben. — Frankreich! "Danke Jesus und Maria und Jeanne!"
Jeanne de Arc führte einen heiligen Krieg. Denn sie wurde von Jesus im Himmel geführt, es war also auch der Krieg Jesu, gegen satan, der Frankreich den Engländern geben wollte. Damit das christliche Römische Reich Jesu Christi nicht noch grösser wurde.

A. Die grosse Heilige Jeanne de Orléans

A.I. Bitte in ein besseres Französisch übersetzen und versenden, besonders nach Frankreich, und dort besonders nach Orléans, und Domrémy-la-Pucelle! Und die Heilige Johanna von Orléans bittet auch dringend, dass ein Ehrengrab für sie errichtet wird! Bitte! Weil damals 1430 mein Körper als Asche in die Seine weggeworfen wurde (zusammen mit Holzasche).

b) Warum schreibe ich über dieses Thema, das mit meinem anderen Projekt, dem Offenbarungs-Projekt Jesu eigentlich nichts zu tun hat? la Grande Sainte Jeanne d'Orléans-coronement Wie es genau anfing weiss ich (Geist) nicht mehr. Es war etwa Anfang April 2016, da hatte ich Anlass mich über die Saint Jeanne d'Orléans (Heilige Johanna von Orléans) zu informieren. Das ist wohl ein Wunsch meiner Seele gewesen. Die spärlichen Informationen lösten in mir ein plötzliches starkes Mitgefühl aus. Ich las früher auch über andere historische Personen, auch über grosse Frauen, aber es kam nie zu solchen starken Gefühlen.

bb) Hätte ich früher über die Heilige Johanna gelesen, so hätte ich diese Gefühle nicht bekommen, gewiss nicht! - Gegen Ende April 2016 las ich ein paar Bücher über die Saint Jeanne de Arc (Saint Jeanne de Orléans). Und beim Lesen erlebte ich immer wieder spontane intensive Gefühlsausbrüche, die nicht von mir (Geist, Kopf) kamen! Das war mir ganz neu! Es wurde mir immer bewusster, dass da die Heilige Johanna in mir wirkt. Ich vermutete, dass sie vom Himmel aus durch meine Seele wirkt. Ich weiss von einigen Heiligen, die wieder verkörpert wurden, grosse Heilige Faustina, grosser Heiliger Pfarrer von Ars, grosse Heilige Mirjam von Arabien etc., mit allen habe ich gesprochen, wir sind Freunde. (Ich habe viele Jahre Erfahrung mit der himmlischen und anderen geistigen Welt).

c) Es kam öfters vor, dass ich mit Heiligen verbunden wurde, wenn ich ein Buch über sie las (besonders Heiliger Pfarrer von Ars und andere!). Aber diesmal erlebte ich alles viel näher, intensiver und öfters, je nach Szene. Zu manchen Texten äusserte sich die Heilige Johanna intensiv ablehnend oder (häufiger) intensiv bis impulsiv zustimmend. Auch hat sie durch meine Augen viele Tränen, manchmal heisse Tränen, geweint. Viele! So etwas hat es noch nie gegeben. Ich wusste, dass das eine neue Quelle war.

c1) Nach vielen Wochen konnte ich sicher sein, dass sie meine Seele ist! Unfassbar! Es brauchte noch einige Wochen bis ich das akzeptierte. Aber nun habe ich mich an diese grosse Heilige Seele gewöhnt. Ein oder zwei Wochen konnten wir miteinander sprechen, wie zwei verkörperte Menschen. Daraus resultiert dieser Bericht. satan wurde das aber zu gefährlich und blockierte uns wieder, wie es bei allen anderen auch ist. Jesus wird uns aber wieder freimachen. Ich bete schon drei Rosenkränze täglich für meine Seele.

d) Jeanne (als meine heilige Seele) lächelt nun oft durch meinen Mund und Gesicht. Das ist häufig ein so offenes Lächeln wie ich es schon lange nicht mehr gekannt habe! Ein neues Lächeln. Jeanne kann endlich wieder so Lachen, dass ich als Geist es als ihr Lachen wahrnehmen kann, das ist nun neu. Was für ein neues Erlebnis! Jeanne freut sich so sehr darüber, dass sie sich endlich wieder als junge Jeanne von damals mitteilen kann (!), und damals war sie noch so jung, ein frommer Teenager, unter der Führung Jesus Christi! Inzwischen ist ihr das Lächeln von satan genommen worden, sie ist sehr traurig darüber. (18.8.2016)! Jeanne hat viele Offenbarungen Jesu und des heiligen Himmels zu mir weitergeleitet, durchgeleitet.

e) Und diese junge Jeanne ist hier, bei mir! Diese Jeanne ist noch da, in meiner Seele. Sie ist meine Seele! Ich glaube an sie! Das ist sehr wichtig für sie! (Der satan stört mich schon wieder beim Schreiben, es passt ihm nicht, dass ich darüber schreibe).
In ihr lebt eine Heilige Frau fort, wie im Heiligen Pfarrer von Ars, der Heiligen Faustyna und vielen anderen.

f) Jeanne et Mireille
Möchten Sie wissen wie Jeanne damals in jungen Jahren ausgesehen hat? Jeanne de Orléans sah damals etwa so aus wie die grosse französische Sängerin Mireille Mathieu. Jeanne ist überwältigt von der Ähnlichkeit! (Sie war wohl etwas jünger). Bitte geben Sie diese Information an Mireille weiter. Bitte! — Vielleicht könnte Mireille sogar ein Lied für die Heilige Jeanne de Arc singen, was für eine grosse Freude wäre das für Jeanne, der Heiligen Jeanne de Arc!

Übrigens: Jeanne trägt schon wieder Männerkleidung, das ganze Leben lang schon! Eine Rüstung trägt sie zur Zeit aber noch nicht.

france pavillon A.I.g) Bald danach verstummte die Stimme dieser französischen Nationalheldin. Sie wurde im Auftrage satans von seinen Sklavinnen in der Satans-Hölle (nicht Leidens-Hölle der Menschen) und freimaurern der jüdischen freimaurerei in Berlin gezwungen zu schweigen. Schon in der langen Zeit davor wurde alles in ihr von jüdischen freimaurern über den geistigen Wege ausspioniert, auch aus früheren Leben, notfalls wurde sie, unbemerkt vom Kopf, mit Todes-Strahlen gefoltert. Das geschah und geschieht mit dieser französischen Nationalheldin. Zur Zeit ist sie wie eine Kriegsgefangene satans! Helfen Sie, sie zu befreien! (Auch Jesus war ab dem Heiligen Abendmahl Kriegsgefangener satans). Das ist die erste Bekanntgabe dieses grossen Verbrechens an der französischen Nationalheldin und Heiligen.
Bitten Sie Jesus und Maria um Hilfe! Beten Sie bitte zu ihnen, um Schutz für die Heilige Johanna von Orléans! Bitte! Jeanne und ich danken Ihnen in Liebe! — Schön wäre es wenn besonders die französischen Kirchen und Gläubigen uns mit Gebeten helfen würden! Jesusland Frankreich hilf! Geben Sie diese Information bitte weiter. Danke!

b) Wenn sie den freimaureren etwas nicht sagen wollte, so wurde sie mit Todes-Strahlen bedroht oder attackiert (so machen die jüdischen freimaurer es auch mit beliebigen anderen Menschen der Welt, mit Politikern, Firmenbossen, Diplomaten, Staatsanwälten, Richtern, Aktionären, Geheimdienst-Mitarbeiter, Geheimnisträgern jeder Art etc.) Sie können beliebigen Menschen unbemerkt Gedanken aufzwingen, man muss das sofort erkennen, ich kann das ziemlich gut. Solche Verbrecher werden mit ewiger Hölle bestraft. Die Privatsphäre ist dem Himmel höchst wichtig!

c) Die heilige Seele darf dieses Spionieren dem Kopf nicht mitteilen, sonst würde die Seele schwer bestraft werden mit sehr schmerzhaften Todes-Strahlen, aber der geistig blockierte Kopf kann die Seele ohnehin nicht hören (das ist die Erfindung satans). Sie können jeden ausspionieren, auch Sie (!), ohne dass der Kopf des Opfers das merkt und weiss, für ihren Geheimdienst ist das vorteilhaft). Und wenn die Heilige mir Offenbarungen des Himmels weitergab und ich diese veröffentlichte, wurde sie wieder schwer attackiert. - Die heilige Johanna von Orléans ist eine sehr grosse französische Märtyrerin! Beten sie täglich zu Jesus oder Maria für ihren Schutz. Am besten einen Schmerzhaften Rosenkranz. Bitte!
d) Satan hat einen Kollektiv-Hass gegen die Juden. Weil sie in der Antike Jesus folgten, Propheten, Göttin-Glaube, und weil sie Jesus die Ausbreitung des Christen-Glaubens ermöglichten (Aposteln). Satan yahweh will sie in der ewigen Hölle haben (Jesus vergibt, satan niemals!), Jesus wird es nicht verhindern können, weil sie sich nicht gegen satan erheben. Siehe jüdische Geschichte. 18.8.2016

A.II. Nachtrag vom 14.5.2016. Da staunte man während Jeannes Zeit in Freiheit, und dann in den Verhören, über ihre weisen Antworten. Aber da sprach jemand vom Himmel durch Jeanne! Jesus Christus, ein Heiliger Engel oder die Hoch Heilige Maria, die der Jeanne ebenfalls sehr nahe steht!

b) Jeanne (als meine Seele) sagte mir (Geist), dass sie bei den Verhören absichtlich nicht die wahren Namen nannte, die sie inspirierten und führten. Die Verhörer waren ihr zu voreingenommen und zu unwürdig für diese heilige Sache. Sie sagte die Namen nicht, um sie nicht durch niedrige Verhörer zu erniedrigen. Sie beschützte die wahren Offenbarer! Es wäre auch höchst ungewöhnlich, ja ganz unmöglich, dass Heilige bei solch einem Krieg geistig führen. Nein, es waren höhere, von Heiligen Engeln aufwärts, die Namen nenne ich auch heute nicht, nein ich nenne die grosse Quelle doch: es war Jesus Christus! Wer hätte es auch sonst sein können? Das war 585 Jahre ein Geheimnis geblieben. - Kriege sind in erster Linie eine Sache für Jesus, Maria und Engeln helfen dabei, wie in der Frühzeit der Erden-Menschheit im Krieg satan gegen Himmel. Heilige im Himmel würden dabei nur eine untergeordnete Rolle spielen. —

A.II.b.b) Mein heiliges Blut klebt noch immer am Throne Englands (Jeanne de Arc, 2016). - Unsere Verräter und Feinde (besonders die Befürworter unseres Feuertodes von 1430) sind auch die Feinde von Jesus - sie schmorren noch immer im Feuer der untersten Hölle. Noch immer.

b2) Ich könnte den Text hier auch in der Ich-Form (in der ersten Person) schreiben, denn es ist Jeanne, die hier schreibt, meine heilige Seele, die mich immer mehr führt. Wie es bei allen Menschen sein sollte, aber nicht noch nicht wieder ist.

b3) Es war Jesus Christus der mit der jungen Jeanne gesprochen hat! Zuerst meldete sich der Ewige Heilige Erzengel Michael, - so war es auch im heutigen Leben. Und Jesus Christus ist in Domrémy mehrmals vor ihr erschienen und führte sie, nur Jeanne konnte Ihn sehen. Jesus erschien im Hause, das heute ein Jeanne-Museum ist. Jeanne erzählte das auch ihrer Mutter, aber diese wollte es nicht glauben. - Man denke dabei an Jesu Erscheinen bei der Heiligen Faustina. Hier geschah es ebenso. Den Menschen konnte Jeanne nicht sagen, dass Jesus mit ihr gesprochen hat und ihr erschienen war. Das hätte das Teufels-Tribunal sogar als 'Gotteslästerung' bezeichnet. Und damit hätten die Engländer erst recht einen Anlass gehabt, sie als Ketzerin zu bezeichnen.

b4) Aber Jeanne war die Generalin Jesu Christi! Das ist sie mit dem neuen Auftrag heute wieder. Die gelehrten Richter haben die Generalin Jesu, lebendig auf den Scheiterhaufen geworfen, noch als Teenager! Dafür hat Jesus Christus die Verantwortlichen in die unterste Hölle geworfen, leben in Kriechtieren, Würmern. Und dort kriechen sie heute noch.

b5) Jesus wollte ganz Frankreich in das von Jesus aufgebaute Heilige Römische Reich aufnehmen. Das sah satan gleich zu Anfang und versuchte es zu verhindern. Die Engländer waren ihm willige Knechte. Mit ihnen führte er einen 100-jährigen Spaltungs-Krieg. Die Engländer führten einen Hundert-Jährigen Krieg gegen Jesus. Dieser und anderer Landraub und vieles Weitere der Engländer wird zum bald kommenden Jüngsten Gericht noch bittere Folgen haben! (!!) -
Die spätere Jeanne de Arc wurde von Jesus noch im Himmel vorbereitet und dann nach Domrémy zur Familie Arc gesendet.

c) Am Ende. Und der so gescheite Klerus (Bischöfe etc.), der das Neue Testament kennt, und weiss dass Jesus sagte: "Kümmert euch nicht was ihr sagen sollt, es ist der Geist (Heiliger Geist) der durch euch sprechen wird". Dieser Klerus hat bei Jeanne die Worte Jesus verdrängt oder musste es verdrängen, wegen des Ober-Richters und Ketzer-Bischofs Cauchon, sein Geist wurde vom satan beherrscht (damit hat er seine eigene arme heilige Seele gefoltert)! Der Himmel versuchte intensiv im Geist der anderen Mitwirkenden, den satan zu vertreiben.

d) Die Machthaber des Tribunales waren blind und taub in dieser Sache! Es hätten nur solche das Verhör führen und Entscheidungen treffen dürfen, die wirklich mit dem Himmel, Heiligen Geist, Hoch Heiligen Jesus, Hoch Heiligen Maria oder Heilige Engeln in Verbindung waren, denn ansonsten unterliegen sie der Gefahr, dass satan sie inspiriert und sie für seine Absichten missbraucht - und so war es! Von den Prüfern von Poitiers wurde Jeanne als rein und unschuldig befunden.

d1) Jeanne wollte die heiligen Perlen nicht vor die (unheiligen) Hunde werfen, Matthäus 7, 6, und dieser Oberrichter und teufel im Bischofsgewand Cauchon, war im Geiste (nicht seine Seele!) so ein unwürdiger Hund (er lebt noch lange in einer Fledermaus weiter, weil er satan nicht widerstanden hat und seinen Befehl ausführte). Nur solche die erfolgreich mit der geistigen, himmlischen Welt kommunizieren, hätten über die heilige Jeanne richten dürfen. Die kirchlichen und weltlichen Verhörer gehörten nicht dazu, was wohl für die gesamte Inquisition zutreffen dürfte. Manche werden aber zum Mitmachen gezwungen worden sein, dachten aber wohlwollend. —

d1.2) Der Richter Cauchon wurde zu seinem Tode in eine Fledermaus gestossen. Er meldete sich am 28. März 2017 des nachts, als Jeanne zu Jesus betete und mit der hl. Therese von Lisieux sprach. Sein satanisches Todesurteil gegen Jeanne tat ihm leid. Er wollte dass ich ihm vergebe, aber das überlasse ich Jesus. Jesus verurteilte ihn immerfort in einer Fledermaus zu leben, bis alles abbezahlt oder Jesus ihm den Rest der Schuld vergeben hat. (28.3.2017)

d1b)
Die Kirche und England sind uns eine grosse Wiedergutmachung schuldig! Und wie gross ist die Schuld Englands an das Jesusland Frankreich?

d2) England war wohl die treibende Kraft bei der grausamen Ermordung Jeannes. Laut meiner Offenbarung wurde es bei dieser Sache von satan geführt. Damit wurde die Kollektivschuld Englands wesentlich erhöht! Denn Jeanne war eine enge Dienerin Jesu (das ist sie heute wieder), Seine Generalin. Jesus ist der höchste Verwalter des Kosmos und der Hohe Richter des Jüngsten Gerichtes (Last Judgement).

Jeanne hat das Kreuz Jesu getragen, freiwillig und aus Treue zu Jesus,
bis zum Feuer-Tode, für ganz Frankreich!


b) Die Heilige Jeanne de Arc erzählte mir, dass sie in der Kampfzeit für Frankreich, von satan immer wieder heftig mit Todes-Strahlen in das Herz attackiert wurde, um ihr Angst zu machen!
Aber Jeanne hatte keine Angst, sie fürchtete weder Tod noch teufel! (Wie die Heiligen Frauen, unsere antiken Ahnen)

d3) Jeanne hätte später, nach Reims, dringend geistliche Hilfe vom Klerus gebraucht, und sie hätten ihr helfen können, aber die Zuständigen hörten leider nicht auf Jesus! Es gibt in unserer barbarischen Zeit nur zwei Pole: Jesus und satan. Der satan wollte Jeanne vernichten, der zuständige Klerus etc. haben ihm geholfen! Das Jüngste Gericht wird bald das Urteil über diese Kleriker und die Engländer sprechen. Jesus und Maria lieben Jeanne sehr! Immerfort! Sie lieben aber nicht ihre Feinde, aber ihre Seelen schon.

Copyright: Krönungsbild, Jean-Auguste-Dominique Ingres, 1854. Im Besitz des Louvre Paris.
Weiter zum Teil 2 der Hauptseite

nach oben - Copyright 2017-2018
Valid HTML 4.01 Transitional